Abzugeben.....

Manchmal bleibt es in einer Zucht nicht aus, dass Erwachsene Tiere vermittelt werden müssen. Auch bei uns passiert es, dass ein Tier sind nicht mehr bei uns wohlfühlt  und wir deshalb ein neues Heim für dieses Tier suchen. Aber es können  auch andere Gründe sein.
Sei es, dass man nur einen einzigen Wurf mit  diesem Tier vorhat, oder es sich nach einiger Zeit mit anderen Katzen aus der Zucht nicht mehr versteht. Es gibt viele Gründe, warum man ein Tier in der Zucht nicht behalten kann oder möchte. Eine Zucht kann auch nicht unendliche viele Kastraten behalten.

Update September 2020: Luzy & Pippi haben ein wundervolles Zuhause gefunden. Vielen Dank an die neuen Dosis.

Sie bleiben ganz in unserer Nähe.

Wir suchen für unsere Luzy und unsere Pippi ein neues Zuhause. 

Es ist kein einfacher Schritt für einen Züchter, aber man entscheidet für das Wohl der Tiere und das liegt uns sehr am Herzen. Hier unten beschreiben wir noch einmal kurz den Charakter und Eigenschaften der Beiden. 

Was wünschen wir uns:

Sie sollten möglichst gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen. Sie können aber auch getrennt vermittelt werden, idealer Weise befindet sich schon eine Katze im Haushalt. Es sollte ein Haushalt sein ohne kleine Kinder (bei Pippi), aber lieben Menschen, die sie nach Strich und Faden verwöhnen für den Rest Ihres Lebens. Sie sollen ihren Ruhestand genießen können. Wichtig ist es, dass sie sich auch mal zurück ziehen können und auch im neuen Zuhause einen größeren Kratzbaum haben. Beide sind Mitte Juli kastriert worden, haben ihre jährliche Impfung bekommen und können ab Ende August umziehen. Sie haben beide natürlich einen Stammbaum. Sie sind beide wohlerzogen, kratzen nicht an Möbeln und gehen nicht an unsere Pflanzen oder Deko:-)

Beide ziehen mit einem kleinen Starterpaket aus.

Luzy:

Geburtsdatum: 22.8.2012

Farbe: chocolate, Blutgruppe: A
PKD, FIV, FeLV, negativ.

 

Pippi:

Geburtsdatum: 25.06.13

Farbe: blue, Blutgruppe: B

PKD, FIV, FeLV negativ.

 

 

 

 

 

Luzy ist eine richtige Schmusekatze, sie liegt immer bei uns auf der Couch oder auf dem Bauch und läßt sich kraulen. Sie ist wirklich eine Seelenkatze, ist immer an Herrchen oder Frauchens Seite. Luzy haart mindestens 2x im Jahr sehr stark, aber das ausbürsten liebt sie sehr. Sie liegt gern auf einem hohen Kratzbaum, wo sie alles im Blick hat.

 

Pippi ist etwas scheuer, sie benötigt eine Weile um warm zu werden. Sie ist keine "auf den Arm nehmen"- Katze, trotzdem fordert sie ihre Streicheleinheiten ein. Das Ausbürsten des Fells liebt sie sehr. Kleine Kinder mag sie einfach nicht, da zieht sie sich einfach zurück. Pippi hatte vor einem Jahr bei Ihrem letzten Wurf einen Kaiserschnitt. Hier stellte sich eine Unverträglichkeit von Antibiotikum und Schmerzmittel in Kombination heraus. Die Folge war hier, dass sie sich das Fell komplett weg kratzte bzw. leckte. Jetzt ist sie wieder die Alte, bekommt aber alle 14 Tage eine halbe Cortison-Tablette. Damit kann sie sehr gut leben. Gern erkläre ich Besonderheiten und Eigenschaften in einem persönlichem Gespräch.

 

Wir wünschen uns wirklich ein tolles, ruhiges Zuhause für die beiden. Wenn Sie die beidem Mäuse adoptieren möchten, kontaktieren Sie uns einfach per Email oder per Telefon.